Kanaldeckel

aus aller Welt

Made in GDREine kleine Erörterung zu dem Kanaldeckelfoto „made in GDR“ aus Havelberg.
Der genoppte, in der DDR weitverbreitete Deckel erscheint auf den ersten Blick unscheinbar. Dennoch hat der Deckel mit dem zentralen, weltläufigen „made in GDR“ einen großen Wiedererkennungswert für ältere Bürger aus den neuen Bundesländern.
Er hat eine Besonderheit: Die TGL-Nummer.
Mit dieser Norm sind  DDR-Bürger groß geworden. Wer den alten Bundesländern aufgewachsen ist, kennt sie im allgemeinen nicht.
Die Technischen Normen, Gütevorschriften und Lieferbedingungen (TGL) waren von 1955 bis 1990 in der DDR die Entsprechung zu den westdeutschen DIN-Normen.
Es gab ein Amt für Standardisierung (ab 1954). Ziel des Amtes war es, alle bis dahin auch in der DDR gültigen DIN-Normen bis spätestens 1963 in TGL-Standards zu übertragen.
Neue Produkte wurden mit neuen TGL-Nummern versehen.
Teile davon wurden 1990 in das DIN übernommen.
Unser Deckel entstand 1988, hat also auch seine TGL-Nummer erhalten.

Besucher

Heute 3 / Woche 16 / Monat 67 / Insgesamt 1779